Abonnieren


Arttrades, Skizzen & Dragon Age

Der März war für mich – wie bereits im letzten Post gezeigt – der Monat der Arttrades – und es geht im April noch weiter: Ich habe noch drei Trades liegen und erfreue mich sehr an diesem Charakterbildausgetausche. 🙂 Man traut sich mehr auszuprobieren, kann endlich mal wieder viel traditionell arbeiten und hat am Ende noch ein Heldenportrait eines eigenen Chars. <3
Gerade Aquarell und Buntstift zusammen zu verwenden, erwies sich als recht nettes Vorgehen. 🙂

Dazu gibt es wieder Skizzen zu sehen, insbesondere digitale. Ich hatte im Januar/Februar bei Twitch angefangen und gestreamt, aber da werden Videos nach recht kurzer Zeit gelöscht.. :/Kennt wer eine empfehlenswerte, ähnliche Seite, die nicht so löschfreudig ist?

Zuletzt eine Fanangelegenheit: Ich liebe ja Dragon Age und hab Ende letzten Jahres Inquisition durchgespielt – Mit meinem DSA-Char Lanyana als Dalish-Elfe Lavellan. Das Spiel hatte mich ganz ordentlich gefangen, deshalb gab es die letzten Monate diverse Fanarts zum Thema Solas-Romanze. 😀

 

Rahjajida, maraskanische Magierin (Aquarell + schwarzer Buntstift)

Oiodon, elfischer Kundschafter mit Luchsfreund, darüber die zugehörigen Skizzen (Bleistift)

 

die halbelfische Hexe Lyriel mit ihrem Vertrauten, dem weißen Raben Nimmermehr – hier als dreigestaltige Göttin (Aquarell + Buntstifte)

 

Skizzen

Rahjard führt seinen Hund Cyri spazieren – digitale Übung gestreamt bei Twitch

Lanyana Andora als almadanische Soberana  – digitale Übung gestreamt bei Twitch

Voltan Sprengler, Inspektor der CriminalCammer aus Gareth.

 

Dragon Age Fanart


Das Schwarze Auge

Rothaariger Kerl und Typ mit Storchentattoo! So waren die Arbeitstitel dieser zwei. 😀
Ursprünglich sind sie für das Remake des Abenteuers „Kaiser der Diebe“ entstanden. Sie haben aus Platzgründen dann aber doch nicht ins Abenteuer geschafft und erscheinen bald als Karten des Spiels Aventuria.

Heldenzeichnungen

In letzter Zeit mache ich häufiger Artrades – ich zeichne jemandes Charakter und er zeichnet im Gegenzug meinen. Ich bin ein absoluter Fan davon, weil es auch sehr dazu taugt, sich mal zu trauen was auszuprobieren. Wer Lust auf einen Arttrade hat, kann sich gerne bei mir melden. 😀

 

Arisa, eine almadanische Adelige (Arttrade)

Arisa, eine almadanische Adelige

 

Myriel, eine Waldelfe

Myriel, eine Waldelfe

 

Katjenka, eine bornische Magierin und Halbelfe

Katjenka, eine bornische Magierin und Halbelfe

 

Katjenka und ihre Familie

Katjenka und ihre Familie

 

Dimian, Magier aus Yol-Ghurmak

Dimian, Magier aus Yol-Ghurmak

 

Farline, Magierin aus Perricum

Farline, Magierin aus Perricum

 

Livia, Praiosgeweihte

Livia, Praiosgeweihte

 

Jiyan, maraskanische Gauklerin

Jiyan, maraskanische Gauklerin

 

LARP

Für die, die Liverollenspiel machen oder mögen oder beides – mein Angetrauter Claas und ich machen sehr gerne kleine amateurhafte Fotoshootings von unseren DSA-Larp Chars. Besonders ich stehe gerne hinter der Kamera. Leider ist mein Motiv bisher auf meinen Ehemann und seine zugegeben drei sehr unterschiedlichen Charaktere beschränkt, ich würde da aber sehr gerne noch andere Leute vor meiner Linse sehen. Wer Bock und Zeit hat und vielleicht in der Nähe wohnt, kann mich ja mal darauf anhauen, wenn Interesse besteht.

Charakter: Feqzjian von Tuzak (Klamotte noch unfertig, ich arbeite dran!), maraskanischer Exilant. Phexfan. Heiterer Geselle.

 

Charakter: Vesper Nef Banokborn (Klamotte hier nur improvisiert), Renegaten-Hexe. Eschenroder Gossenkind. Leidenschaftliche Zweiflerin.

Charakter: Salpico Monterey. Brabaker Magier mit tulamidischen Wurzeln. Mag Eis und Tubalkains Legenden. Will nicht sterben und hat Angst vorm Alleinsein.

 

 

Hallo Skizzenbuch!

Diesmal tatsächlich etwas schneller als sonst ein neuer Beitrag! 🙂

Er ist etwas kürzer als gewohnt und hauptsächlich auf analoge Skizzen und Aquarellbilder bezogen.
Ich liebe einfach Aquarellfarben. Und mittlerweile spicke ich auch ganz gerne mal Skizzen damit. Am 1. September habe ich ein altes Skizzenbuch wiedergefunden und bin derzeit dabei viele weitere Seiten zu bekritzeln.
Und auch mit den Pitt Artist Pens übe ich mich. Ich habe bei diesen Filzstiften immer wieder das Problem, dass die feinen Spitzen sehr schnell aufgeben und dann breit und ungenau werden. Keine Ahnung, ob ich einfach zu wackelig und hart zeichne, dass das immer passiert.

Mittlerweile zeige ich übrigens auch häufiger Skizzen und Krams auf Instagram!
>Ich habe tatsächlich ein Instagram-Profil!! <

Profile von Phexdan, Lanyana und Salpico mit Pitt Artist Pens, darunter eine Aquarell-Skizze von Dorian Fuxfell, dem Char eines Freundes (Hallo Sascha! :D).

Bleistiftskizze…

..Finelinerversion!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Garion Rondrior von Arivor, nicht nur Pen&Paper, auch LARP-Charakter! Zuerst die Bleistiftskizze, dann das Lineart (normaler Fineliner) und zuletzt die Aquarellversion.
Links daneben eine private Auftragsarbeit (Aquarell schwarz-weiß, „Apolda„).

Aquarell des Brabaker Ex-Nekromanten Salpico Monterey. Inspiriert von den Legenden um Tubalkain widmete er sich dem Elementarismus. (Gescannte Version)

 

Und zuletzt ein Schwung Portraitskizzen aus dem Skizzenbuch!
Zuerst einige der Herren, die mit mir zusammen LARP machen,

Dann DSA-NPCs (und ein Spielerchar), darunter auch Fergolosch aus ‚Mutterglück‘, Phexje Hortemann aus ‚Die Kanäle von Grangor‘ und Rivera aus ‚Der Hölle Rache‘.
Ich bin während des Spielens immer mal wieder zu Gange den Nicht-Spieler-Charakteren ein Gesicht zu geben. 😀

Und hier ganz unten NSCs und einige Spielercharportraits für das Rollenspiel ‚Private Eye‘.

Donnerwacht & Skizzenregen

Das schwarze Auge

Zuerst das interessantere Thema: Teil 1 von Donnerwacht ist unter dem Namen ‚Zeichen der Macht‘ im Juli erschienen!
Dazu gibt es eine ganze Stange an Bilder von mir. Alles digital, alles mit Intuos 4.
Insgesamt sind es göttergefällige 12 Bilder, die Teil des Abenteuers sind. 🙂

Hier jetzt ohne viel weiteres Geschreibe die Illustrationen:

Und ein paar erste Skizzen und Kompositionen zu den gezeigten Illus! 🙂

 

 

Skizzen

 

Nachdem der letzte Schwung digitaler 10-Minuten-Skizzen so sentimental gewesen ist, bleibts diesmal etwas bodenständiger und nachdenklicher. Sehr forciert war ich die vergangene Zeit auf meinen phexischen Stadtcharakter Nef und ihre Bekanntschaft Voltan Sprengler vom Puniner Tor in Gareth. Deshalb gibts eine ganze Reihe digitaler Skizzen der beiden, wieder zum großen Teil basierend auf Posenübungen von Kibbitzer von Deviantart.

Voltan Sprengler sieht (leider? zum Glück??) dem Schauspieler Tom Mison sehr ähnlich. Das liegt daran, dass unser Spielleiter als Portrait für den Charakter ein digitales Fanwork zur TV-Serie Sleepy Hollow genommen hat. 😀

 

 

 

Nächstes skizziertes Thema mit Hilfe der oben verlinkten Kibbitzer-Posenideen: Die Gedanken sind weeeeit weg. Mit von der Partie hier die kultivierte Schwarzmagierin Isabella Hafergarb beim Teeschlürfen, die phexisch versierte Renegatenhexe Neferu beim abendlichen Lesen, der Streuner-Gaukler-Bettler-PhexinallenGassen Phexdan mit Post und die Thorwaler-Kriegerin Taja Brunjasdottir am Fenster.

 

 

Dann habe ich – oh Wunder – nach 10 Jahren doch mal einen neuen Char ausprobiert. Die Windelementaristin Aerhys ay Yura aus Drakonia. Basierend auf einem (nicht DSA-) Charakter, den ich vor mittlerweile 18 Jahren mal kreiert hatte:

 

Zusätzlich, weil dieser Post schließlich ganz nach meinem Stil gar nicht lang genug werden kann, weitere Skizzen meiner Spielercharaktere aus der Fast-vor-Borbarad-Runde, die ich leite. Klick für eine größere Version! Ich war ganz begeistert von dem Pinsel, der war mir neu und wohl Standard bei Photoshop CS6.

William Windsley – bukanischer Seefahrer mit Wurzeln in Havena

Tarambosch gorox Taram, Krieger der Angroschim aus Xorlosch

 

Salpico Monterey, tulamidischer Schwarzmagier aus Brabak, der sich mittlerweile der Rashduler Schule zuwendet

Garion von Arivor, rondrageweihter Bornländer, der im lieblichen Feld ausgebildet wurde

 

Belphain Cyruion Altwasser, auelfischer Verständigungsmagier aus Donnerbach

Vitus Arres, Feldarzt und ehemaliger Straßenwächter aus Perricum

Skizzen, Posen und Anatomie, Teil 1

Anfang Februar hatte ich mir vorgenommen, jeden Tag mindestens eine Übungsskizze zu machen.
Um mir selbst einen Anreiz zu geben, am Ball zu bleiben, habe ich ersteinmal Posen und die damit verbundene Anatomie geübt und dann unsere DSA-Charaktere und Lieblings-NSCs eingesetzt.
Die Vorlagen zu den Posen sind hauptsächlich aus der ziemlich sehr guten Sammlung von Kibbitzer auf DeviantArt.
Und es wirkt: Es macht wirklich massig mehr Spaß, Anatomie, perspektivische Verkürzung und all sowas zu üben, wenn man am Ende eine Skizze von DSA-Chars hat, die man gern hat. 😀

Ich habe mich bemüht für die Skizzen etwa 10-30 Minuten zu brauchen, je nach Motiv.
Die farbigen Bilder haben etwa doppelt so lange in Anspruch genommen. 
Mal habe ich mit spitzen, mal mit stumpfen Pinseln in Photoshop gearbeitet. Letztendlich mache ich diese Übungen auch, um schneller zu werden und auszuloten, wo weiterhin Schwachstellen liegen (z.B. Hände in unterschiedlichen Perspektiven.. *hust* Aber sogar Gesichter im Profil, habe ich festgestellt. Brauche ich momentan noch viel länger für, als von vorn.).

Hier also der erste Zehnerpacken. Teilweise, gerade anfangs noch gespickt mit ein paar Worten zu den gezeigten Charakteren.

 

Mein Char Nef (ursprünglich diebische Eschenrod-Stadthexe aus Gareth, mittlerweile, nach 34 erlebten Abenteuern und etwas Entwicklung: Spätweihe Phex und hexischer Renegat [tschüss, Fluggerät].
Aber immernoch, bzw. wieder in Gareth, versucht sich da ein Netzwerk aufzubauen, ist viel im Südquartier unterwegs, hat aber Angst vor Ratten; wird beherrscht von einer Art Robin-Hood-Komplex, für die Schwachen – gegen die Eliten, für das Umverteilen! Dass dabei noch die ein oder andere Dankbarkeit bis hin zur Loyalität als Gegenleistung herausspringt ist natürlich ganz in ihrem Sinne.) rahjagefällig zusammengetan mit unserem Brabaker Schwarzmagier Salpico Monterey (noch recht neu – seit 10 Abenteuern dabei; hasst es Alleinzusein, sammelt magische Bücher und hat eine Schwäche für Forschung auf dem temporalmagischen Gebiet; will die Unsterblichkeit ergründen, hat aber eine miese Menschenkenntnis.).

Beide teilen sich ihren ausgekochten Jähzorn, bei dem schon das ein oder andere im Streit zu Bruch gegangen ist – oder Nef mit einem stabinternen Zauber niedergestreckt wurde. xD 
Freunde mit gewissen Vorzügen, wenn beide sich mal wieder einsam fühlen. Sie schlagen und vertragen sich.
 
Neben der beiderseitig eher oberflächlich gemeinten Nähe zu Salpico, hat Nef ein ernsthafteres Auge auf den schneidigen (aber leider totkranken, bzw. möglicherweise verfluchten..) Weibel der Stadtwache vom Puniner Tor in Gareth – Voltan Sprengler – geworfen. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten können sich die beiden mittlerweile recht gut leiden, auch wenn es nicht mehr als eine zarte Romanze geworden ist.
 
Salpico seinerseits mit dem größten Stolz eines tulamidischstämmigen Magiers, sieht die Vergangenheit seiner Ahnen irgendwo bei einem Magiermogul (Nachteil Größenwahn) und kleidet sich auch dementsprechend. 😀

 

Auch wieder in Gareth ist der Al’Anfaner Grandenbastard Rahjard Karinor, auch bekannt als Rychard Lowanger-Greiber mit seinem Nivesen-Hündchen Cyri.

Er ist einer der Ursprungscharaktere der Runde und ich glaube der mit den meisten Abenteuern überhaupt, da er eigentlich nie meistert. 😛
Rahji ist nicht nur eitel und stolz auf sein herausragendes Aussehen, sondern auch noch übermäßig hinter schönen Frauen (und Männern) her. Er wird schnell krank und um sein Leben spannender zu machen, erzählt er manchmal (mit Talentspezialisierung Lügen) herum, er sei ein verwegener Bukanier, der schon viel auf See erlebt hat und durch einen Schatz zu Gold und ansehen gekommen ist. Er ist der Charakter von Nebbi (der, der diese Seite betreibt, danke! :D). Raj und Nef sind langjährige Freunde, auch wenn ein großes Zerwürfnis nach der Kampagne um Greifenfurt sie einige Jahre getrennt hatte.

Die bunte Skizze der beiden da unten zeigt ihre Optik vor Jahren in Grangor [AB Die Kanäle von Grangor]. Daneben: Der Angeber Raj fühlt sich eigentlich nur allein.

 

 

 

Dieses „Ich fühle mich allein“ könnte man fast schon als den Titel einer kleinen, melancholischen Schwarzweißskizzen-Serie bezeichnen. Neben Raj, der das Gefühl hat, nur seinen Hund zu haben, gibt es auch noch…

Lanyana, mein Halbelfentaugenichts mit Wahlheimat Thorwal, die seit Jahren in ihrem Wunschdenken an der Seite von Asleif Phileasson ist…

Nef, die heimlich ihre bisher innigste und längste Liebe, den maraskanstämmigen Feqzjian vermisst…

Garion von Arivor – Spross eines bornischen Bronnjaren, ausgebildet im Lieblichen Feld – der eigentlich alle vermisst und nur sein Pferd Rotsturm hat.

 

 

Und hier noch einmal in mehr zu sehen: Mein Halbelfentaugenichts Lanyana, die ihre Wahlheimat in Thorwal gefunden hat und seit 2010 Echtzeit – seit der Phileassonsaga – dem guten Asleif Phileasson nicht mehr vom Rockzipfel gewichen ist (sie hat sein Angebot angenommen in die Ottajasko einzutreten nach der Kampagne).
Lanyana ist ein Pechvogel, ein bisschen ungeschickt und trotzdem ein Glückskind (Pechmagnet – Tollpatsch – Vom Schicksal begünstigt => Sie rennt in Richtung Klippe, fällt über einen Stein, bekommt das rettende Bäumchen nicht zu fassen, bleibt aber unten innerhalb des Abgrundes an einem Ast hängen -> So etwa die überspitzt dargestellte interpretation.)
Sie redet ziemlich viel, ist nicht die Allerschlauste, kann aber gut fechten, ist herzensgut, wenn auch etwas schwarz-weiß-denkend und hat sich zur Lebensaufgabe gemacht, Asleif stolz zu machen. <3

Ich sehe schon, bei meinem ersten Schwung Skizzen (die sind hier einigermaßen chronologisch, wie sie auch gezeichnet wurden), sind sehr viele Herzchen-Bilder dabei. Mal sehen, ob die nächsten da abwechslungsreicher sind. xD
Zuletzt auf jeden Fall noch die Vorstellung von Isabella Hafergarb, einer noch sehr mädchenhaften Schwarzmagierin aus Mirham, die allerdings gebürtige Garetherin ist. Der schiefe Blick ist kein Zeichenmissgeschick – sie leidet wirklich unter einem Sehfehler. Sie ist der Charakter eines Mitspielers (namentlich genannt: Drag).
Isabella ist aus zwei Akademien geflogen, ehe sie in Mirham endlich ihren Abschluss bekommen hat. Sie leidet unter diversen Ängsten, ist eine ziemliche Neurotikerin (Pelztiere, Kinder, Dunkelheit).

In Bild 2 ist Bella zusammen mit Nef auf dem Boronsanger in Gareth, abenteuerintern einem Paktierer auf der Spur – leider war es dunkel: Nichts für Bella.

Ein wenig angestaubt sich mittlerweile seit November letzten Jahres die Bilder, die ich schon lange hier Silvester auf meinem Blog veröffentlichen wollte – und es dann doch verplant habe.

 

Charaktere Ende 2016

Ausnahmsweise mal nichts DSA-Spezifisches: Ein Met-Hersteller schrieb mich an, ob ich einen rothaarigen Elfen als Etikettensymbol für seinen Elfentrunk (veganer „Elfen-Met“) machen kann, der sehr androgyn ist und viel grün trägt. Da ich Chardesign liebe, war ich natürlich dabei und er/sie – man weiß es nicht so genau – ist herausgekommen. Ich tendiere dazu, dass das Spitzohr maskulin ist, allerdings könnte es natürlich auch eine sehr schmale Dame sein. Auftraggeber: https://vegablum.de/online-shop/vet-veganer-met/vet

 

Dieser Herr mittleren Alters heißt Vitus Tralloper. Er ist ein praktisch veranlagter Graumagier aus Lowangen und sein Spieler hat mir mit diesem Auftrag die Gelegenheit gegeben, endlich mal wieder Aquarellfarben auszupacken! Also.. zumindest zwei Aquarell“farben“ (Schwarz und Weiß..) – viel Farbe ist ja nicht unbedingt zugegen. Vitus ist Träger des almadinen Auges, das soll die Struktur da in seinem Auge darstellen.

 

Fertig geworden ist letztes Jahr auch der Trollzacker-Korgeweihte Kchorach, den ich auch halbfertig schon gezeigt hatte.

Zum Vergleich: Die digitale Skizze zu Kchorach

 
Für den Nandurion Weihnachtskalender gab es diesmal auch drei Farbskizzen von mir. Holzfällerin, Phexgeweihter, Magierin. Ich hatte die Chance genutzt zu versuchen nach gestellter Uhr so schnell wie möglich zu skizzieren. Als kleine Übung. Jedes Bild hat genau eine Stunde Zeit in Anspruch genommen. Ich habe extra sehr groß gearbeitet, um etwas schlusiger bleiben zu können und am Ende nach dem Verkleinern trotzdem ein passables Ergebnis zu haben. Ich habe außerdem, wie man vermutlich sieht, drei unterschiedliche Stile ausprobiert.
 

Charakterskizzen

Sehr rasch angefertigte Skizzen gibt es von diesen beiden. Auch bei diesen zwei Aufträgen habe ich versucht, mich um Schnelligkeit zu bemühen, da ich das Gefühl habe, mir abtrainieren zu müssen, mich in Details zu verlieren.

Skizze: Elfe Mililia’Tal’Gala

Skizze: Angroschim Ungrosch Groscho Urgragom

 
 

 

Charaktere Anfang 2017

Der einzig bisher fertige Charakter in diesem Jahr ist Amene Melior, eine digitale Ganzkörper-Malerei eines Spielerchars, der der Zweite Gezeichnete ist (Wer sieht die Tätowierung? :D).

Charakterzeichnung (DSA): Amene Melior, horasische Gauklerin

 

LARP

Letztes Jahr habe ich nicht nur sehr viele Zeichnungen angefertigt, sondern mich auch beim Liverollenspiel ziemlich reingehängt.
Neben der ersten Skizze, die ich für die Mythodea SiedlerCon Die Mauern von Nar’Nagul letztes Jahr schon gezeigt hatte, entstand auch diese einstündige Kompositionsskizze. Sie ist recht wurschtelig-konfus, hat mir aber wie viele andere Übungen geholfen, schneller zu werden.

Auf einer Con nach dem Phönixregelsystem mit Namen Klingenwacht waren Claas und ich als NSCs dabei. Zur Kulisse der Dekoration auf der Burg gehörten drei Bilder des Komturs (der im Plot in einem Bild gefangen war), die ich gleichzeitig als Übungen für Metalloberflächen und für Fotostudien (es existieren hier drei Fotos von Claas, die ich zum Großteil als Vorlage hernahm) nutzte.

  


 Aber nicht nur klassische Bilder, diesmal sind auch ein paar Fotos dabei.

Ich fotografiere sehr gerne LARP-Charaktere, hatte bis letzten Herbst aber noch nichts veranstaltet, was man als ‚Shooting‘ bezeichnen könnte. Jetzt gibt es erstmalig eine Fotoreihe zum bornischen Rondra-Geweihten Garion von Arivor (im Lieblichen Feld ausgebildet). Ich selbst bin auch recht stolz auf seine Klamotte, da dieses LARP-Outfit das erste war, das ich zum Großteil selbst genäht hatte.
Von mir angefertigt sind: Der Wappenrock, die Stola, der Gürtelhalter für das Vademecum, das Gebetskettchen. Außerdem habe ich die rote Kappe mit einem naturfarbenen Zierstich und einem Metallaufnählöwen bestückt. 🙂 Vieles andere hatten wir noch in unserem LARP-Fundus. Der Rondra-Gürtel war ein Geburtstagsgeschenk von Claas‘ Freunden an ihn.

Wer neben Zeichnungen also auch gerne LARP-Fotos guckt, der kann jetzt gerne weiter nach unten scollen. 😀

Rübenernte in Aventurien

DSA

Neu dabei für Abonnenten des Aventurischen Boten war bei der 179. Ausgabe das Heldenwerk Abenteuer Rübenernte!
Von mir mit dabei drei Illustrationen, von der Stellmacherin bis zur Geistererscheinung! 😀

hw_re_portrait_tineke

hw_re_003_tempel

hw_re_001_fest

 

Helden

Außerdem heute zu zeigen: Hasrabal ibn Dajin ibn Shafir ibn Dejan ibn Nolle al Alam, tulamidischer Kampfmagier der Bruderschaft der Wissenden, der laut seinem Spieler keine regelrechte Augenweide sein soll! 😀

skizze1_hasrabal

Erste Skizze Hasrabal

Lineart Hasrabal

Lineart Hasrabal

 

 

 

Und zur Zeit arbeite ich an diesem Stück – einer Charakterübersicht des Albino-Trollzackers Kchorach, der eine Korweihe erhalten hat.
Ist noch recht weit am Anfang, aber ist ja trotzdem mal ganz nett, auch was Unfertiges zu zeigen.

WiP: Kchorach Trollzacker-Korgeweihter mit Albinusmus

WiP: Kchorach Trollzacker-Korgeweihter mit Albinusmus

DSA

Das Aventurische Kompendium ist …vor einer Weile… erschienen! Ich habe auf den Band vor seinem Erscheinen sehr vorfreudig gewartet, da vier Bilder enthalten sind, durch die ich ’ne beachtliche Menge gelernt habe. Einige Elemente haben mich stellenweise aus der Komfortzone gescheucht.
Nadine war eine tolle Unterstützung, die mich immer mal wieder auf Zeugs im Bild hingewiesen hat, das noch nicht passte.

 

Tochter Satuarias vs. Praiosdiener

Soziale Differenzen: Tochter Satuarias vs. Praiosdiener

Das Talent "Gassenwissen"

Das Talent „Gassenwissen“

Das Talent "Zechen"

Das Talent „Zechen“

Das Talent "Betören"

Das Talent „Betören“

 

Studien

Außerdem kam ich in den letzten Monaten wider erwarten immerhin zu einer Hand voll Studien, speziell solchen in denen man anhand von Fotos checkt, was sich bei Licht und Schatten so wirklich abspielt. Ich habe versucht mich darin zu üben kein ‚Color Picking‘ zu betreiben, sondern die Farben zu erkennen und eigens was einigermaßen Treffendes in der Palette zu finden.
Außerdem mag ich es solchen Studien einen Zeitrahmen von 60, 90 oder 120 Minuten zu geben.
Das vermindert ein bisschen meine Neigung zum Verlieren in Kleinteilen und anderweitigem Herumgetrödel.

vorher-nachher

Aeris Remake & Selbstportraitstudie

Aeris Remake & Selbstportraitstudie

Tatsächlich war es bei mir Final Fantasy VII, das mir einen Schubs in die Richtung verpasst hat, in die ich mich später entwickelt habe – in Richtung Rollenspiel (also speziell PC-Rollenspiele, dadurch mittels neuer Bekanntschaften zu Pen&Paper und LARP). Ich wusste damals nicht, dass es sowas offiziell gibt und war wahnsinnig überrascht.
Mein Lieblingscharakter in Final Fantasy war immer Aerith.
Ich weiß noch, dass ich mit 12 unbedingt ein Aerith-Cosplay auf einer Anime-Con machen wollte… Ist glücklicherweise nicht dazu gekommen, es wäre garantiert weit unterdurchschnittlich geworden. xD

Vor 14 Jahren ist dann das linke Bild oben entstanden. Ich war damals furchtbar stolz darauf – heute.. naja. :D Es ist auf jeden Fall sehr viel Zeit vergangen! Und hier ist die neue Version:
Ich bin über meine Stilveränderung echt glücklich. Mit dem Mangastil kann ich heute nichts mehr anfangen.
Außerdem habe ich quasi meinen damaligen Wunsch – ich selbst als Aerith – gewissermaßen verwirklicht. Das rechte, neuere Bild ist nämlich ein Selbstportrait! :>
Ich wollte so lange mal eines machen und habe es endlich gepackt.
Ich hab immer noch ne Menge zu lernen und sehe auch jetzt natürlich, wo ich noch besser werden kann. Bin aber doch recht glücklich mit der Selbstportrait-Aerith. :)

Das Bild unten ist eine simple Fotostudie eines Fotos (links, (c) mir unbekannter Fotograf), das schon ewig auf meiner Festplatte liegt.CD-#9_Photo_vikingsaga_Vorlage_zusammen

LARP

Auf dem jährlichen ConQuest hat sich seit einigen Jahren eine fast 20-köpfige Gruppe formiert: ‚die Aventurische Allianz‘.
Wir sind Intime ein Haufen von Thorwalern und Zwölfgöttergetreuen, darunter auch einige Geweihte, die sich aus unterschiedlichsten Gründen, zuvorderst aber der präventive Schutz der gemeinsamen Heimat vor den Verfehmten, zusammengerottet haben. Zur Zeit versuchen wir mit anderen Spielern aventurischer Charaktere etwas Größeres auf die Beine zu stellen, ein Lager von noch mehr Aventuriern! xD
Ich spiele – wie auch beim Pen&Paper – meine Halbelfe Lanyana, die seit über einem Jahrzehnt Thorwal als ihre Wahlheimat betrachtet.
Hier zum Abwechslung mal ein paar LARP-Fotos!

(c) 'Kalim' von http://www.taurusiuvavi.at/CMS_3/foto-galerie/mythodea/conquest-2016

LANYANA (c) ‚Kalim‘ von http://www.taurusiuvavi.at/CMS_3/foto-galerie/mythodea/conquest-2016

 

Weitere Spaßfotos, entstanden einen Tag vor InTime innerhalb unseres sich im Aufbau befindlichen Lagers:

Die Geweihten der 'Aventurischen Allianz'

Die Geweihten der ‚Aventurischen Allianz‘

Die Frauen der 'Aventurischen Allianz'... und Willi.

Die Frauen der ‚Aventurischen Allianz’… und Willi.

Die Thorwaler!

Die Thorwaler!

Alle Männer der Allianz

Alle Männer der Allianz

Lanyana unter Rondrianern

Lanyana unter Rondrianern

Lanyana, der Bukanier und der Perainegeweihte.

Lanyana, der Bukanier und der Perainegeweihte.

 

Drittelseiter_Dorfbewohner_fertig_listeHalbseiter_Moorsend_fertigHalbseiter_Drachenhort_fertigDas letzte halbe Jahr war gespickt von etlichen Illustrationen, wie immer vorrangig aus dem Fantasybereich.
Neben offiziellen Publikationen, einer CD-Bookletseite, Teaser-Skizzen für eine LARP-Con in der Mythodea/ConQuest-Welt und einigen Karten sind auch wieder sehr viele ‚Heldenzeichnungen‘ dabei.

 

Das schwarze Auge

In den letzten Monaten habe ich neue Beiträge im Abenteuer ‚Späte Post‘ in der Publikation Drachenwerk und Räuberpack, der Regionalspielhilfe zu Nostria und Andergast, sowie dem kommenden Kompendium erstellt. Das Kompendium ist leider noch nicht draußen, allerdings hat der Verlag Ulisses zwei meiner Bilder auf der DSA-Facebookseite als Preview gezeigt. 🙂
-> Talent: Betören und Talent: Zechen.

Für ‚Späte Post‘ ist neben einer Illustration der Dorfbewohner hauptsächlich Kartenwerk entstanden, dazu einige Spielchips für das abenteuerintegrierte Minispiel.

Drittelseiter_Dorfbewohner_fertig

 

Khoram_Skizze_4

 

Für das Abenteuer ‚Ishlunars Schätze‘ im selben Band gab es dann noch eine rangezoomte Karte vom Gebiet des Khoramsgebirges.

Vor wenigen Wochen ist dann auch die neue DSA5-Spielhilfe zu Nostria und Andergast erschienen. Ich selbst spiele immer noch DSA4 und auch immer noch zur vorborbaradianischen Zeit (wir kommen schleppend voran), werde mich also wohl als Seniorin irgendwann mit dem neuen System und der neuen Zeit beschäftigen können. Auf jeden Fall finde ich es wirklich nicht übel, dass jetzt alles in Farbe ist, soviel kann ich nach dem ersten und zweiten Durchblättern von der Optik her sagen. Auch als jemand, der vorher auf Schwarz-Weiß geschworen hat.

Für die Regionalspielhilfe von Nostria und Andergast wurde es dann tierischer und sachlicher.Tier_Teshkaler_fertig

Vignette_Laute_fertig Vignette_Harfe_fertig Tier_Steineichen-Gämse_fertig Vignette_Blutige_Krone_fertig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12 Räte

Zwölf Ratssitze

 

Gerade die Tierzeichnungen waren ein Riesenspaß und gingen fix von der Hand. Ich hätte nicht gedacht, dass mir die noch liegen. Denn vor rund 20 Jahren habe ich massenhaft Pferde und Co. gezeichnet. 😀 Ein bisschen scheint hängen geblieben zu sein.

Aber auch die Instrumente waren spaßig zu machen. Ich stelle immer wieder fest, dass ich Holzstrukturen aller Art zeichnen mag, so auch hier…

…und hier drüber:  mein einziges Szenenbild aus dem Band. Ich habe versucht, mich an der andergastschen Atmosphäre anzulehnen (speziell auch in der Farbgebung), die das Adventure Satinavs Ketten für mich spürbar verdichtet hat.

 

LARP: Mythodea

"Hiermit sey einjeder Landsknecht, Söldner oder Hund des Krieges aufgerufen, wider Nar'Nagul zu ziehen - es gelte doppelter Chartasold! Contracte vorort bei der Feldkommandantur." (Aushang des Scriptoriums der Freyenpfalz)

„Hiermit sey einjeder Landsknecht, Söldner oder Hund des Krieges aufgerufen, wider Nar’Nagul zu ziehen – es gelte doppelter Chartasold! Contracte vorort bei der Feldkommandantur.“ (Aushang des Scriptoriums der Freyenpfalz)

Für die Convention ‚Die Mauern von Nar’Nagul‘, die im Mythodea-Universum spielt, habe ich zwei schnelle Teaser-Skizzen angefertigt. Eine davon ist schon veröffentlicht.
Wer sich für die LARP-Thematik interessiert, kann hier reinschauen: http://www.tesserakt-larp.de/

Ich selbst werde dieses Jahr auch wieder ein Wochenende auf dem ConQuest im Einheitslager, in der Feste der Vielfalt als mein DSA-Char Lanyana herumrennen.
Nächsten Monat muss ich dringend Zeit finden meine Klamotten zurecht zu nähen.
Das letzte Mal sah die Sache so aus – noch sehr schlicht im Nachhinein, aber immerhin alles Stoffliche selber genäht [Das Schielen kommt im Übrigen von der einen großen, farbigen Kontaktlinse, die ich da trage.. xD], der Dreispitz gehört eigentlich nicht zum Outfit, aber Lan brauchte etwas gegen die blendende Sonne; geplant ist es wie auf dieser Zeichnung:

Lanyana 2015 (c) ConQuest-Fotografin Tanja

Lanyana  (c) ConQuest-Fotografin Tanja

S_Lan_Larp4
 

CD-Booklet ‚The Metafiction Cabaret‘

Für die Berliner Band ‚The Metafiction Cabaret‘ habe ich einen Song für ihr Booklet illustriert. ‚Six little prisoners‘ heißt das Lied und wird auf einer CD zu hören sein, die in der zweiten Jahreshälfte erscheint. Ich konnte dazu Aquarellstifte und Farben auspacken und das ist dabei – komplett inspiriert vom Songtext – herausgekommen:

Artwork_Diana_6littleprisoners_fertign

 

Und zuletzt: Ganz ganz viele Helden!

Zoira A'Mura dylli Pydoktis (DSA), Zyklopäerin, Schule Belhanka, windaffine Telekinesemagierin

Zoira A’Mura dylli Pydoktis (DSA), Zyklopäerin, Schule Belhanka, windaffine Telekinesemagierin

Zoira A'Mura dylli Pydoktis (DSA), Zyklopäerin, Schule Belhanka

Zoira A’Mura dylli Pydoktis (DSA), Zyklopäerin, Schule Belhanka

Sharikas Sturmschwinge, s/w-Version (DSA)

Sharikas Sturmschwinge, s/w-Version (DSA)

Sharikas Sturmschwinge, Farb-Version (DSA)

Sharikas Sturmschwinge, Farb-Version (DSA)

Sari, mittelreichische Fassadenklettererin (DSA)

Sari, mittelreichische Fassadenklettererin (DSA)

Dschinnbeschwörer Faizal (DSA)

Dschinnbeschwörer Faizal (DSA)

Irene Lopez, Sprungtruppe (Warhammer)

Irene Lopez, Sprungtruppe (Warhammer)

Khorim, Korgeweihter (DSA)

Khorim, Korgeweihter (DSA)

...und schon wieder Phexdan! Die Skizze von vor einem halben Jahr ausgeführt. Jetzt als fertig deklariert! :D

…und schon wieder Phexdan! Die Skizze von vor einem halben Jahr ausgeführt. Jetzt als fertig deklariert!

Die gesamte Garderobe meines DSA-Chars Neferu von 2002 bis 2016. Und nein, sie trägt lange nicht alles bei sich. :D

Die gesamte Garderobe meines DSA-Chars Neferu von 2002 bis 2016. Und nein, sie trägt lange nicht alles bei sich. 😀

Ein neues Jahr und alte Bilder

TV012-Zierbalken-und-Ecken_fertig

Das schwarze Auge

..naja, nicht so wirklich ganz alt. Aber doch eben noch von 2015, teilweise sogar aus 2014 (ab und zu dauert es ja etwas, bis die Publikation des jeweiligen Bildes draußen ist).
Nachdem ich Zeichnungen für das Tsa- und das Peraine-Vademecum für DSA angefertigt hatte, war vor einigen Monaten dann das Travia-Vademecum an der Reihe.
Insgesamt 11 Bilder sind entstanden von denen ich einige hier zeigen will.
Der Stil sollte durchweg gemütlich, schlicht und ein bisschen niedlich wirken.

TV011-Geweihtenpaar_fertig
TV009-Badilak-von-Mendena_fertig
TV006-Armenspeisung_fertig TV005-Traviabund_fertig TV004-Speisesegen_fertig TV_014_Gruppenbild_Traviaanhänger_fertig TV_013_Travinian_rettet_rommilys_fertig TV_012_Travia_fertig
TV010-Bild-mit-3-Traviaartefakten_fertig

Zwischenstand_Ilmeroffs-Haus

 

Im Oktober erschien außerdem das DSA-5 Abenteuer „Ein Goblin mehr oder weniger“. Mit zwei Kartenzeichnungen in Graustufen war ich dabei: Ein Ausschnitt von Festum und ein im Abenteuer relevantes, mehrstöckiges Gebäude. Beide Karten sind noch aus 2014.

Neben diesen zwei Projekten war ich 2015 bei zwei weiteren beteiligt, die aber noch nicht erschienen sind.
Auf jeden Fall wurde es bei beiden weitaus farbiger. 🙂

Nicht offiziell, aber dafür für den Adventskalender von Nandurion waren die Vignetten von Bierkrug und Wagenrad für das Abenteuer: BIER!, das einen unter anderem im 24. Türchen erwartet hat.

Bierkrug_fertig_2Wagenrad_fertig_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicht für DSA-Aventurien, aber für DSA-Myranor gab es für mich Anfang letztes Jahr eine farbige Stadtkarte für das Abenteuer Stein der Götter von Marc Jenneßen zu tun.

Hier ein Eindruck der Karte von Brajanopolis in klein.

Brajanopolis_Farbe_OHNE_Nummern

~

Projekt Z

Unter dem codeähnlichen Namen Projekt Z lief ein mehr als einjähriges Gruppenprojekt, das Mia Steingräber ins Leben rief.
Sie versammelte etliche Künstler, gerade auch aus dem bekannten DSA-llustratoren Raum (darunter Markus Holzum, Nele Klumpe, Julia Metzger, Volker Konrad, Melanie Philippi, Elif Siebenpfeiffer, Mia herself und diversen weiteren Künstlern) und wir alle kreierten in dieser Zeit das Bild eines Zentauren unserer Wahl. Ganz frei, ohne speziellere Vorgaben, weshalb man im Ergebnis (eine Postkartensammlung mit dem Namen Centaurium) eine sehr breitgefächerte Sammlung von Zentauren aller Art zu sehen bekommt.

Nach kurzer Zeit des Überlegens war schnell entschieden, dass ich als Zentauren-Beitrag etwas einreichen wollte, das zu meiner damaligen Stimmung passte. Nichts Düsteres oder Hochepisches, eher etwas, das ganz schlicht nach Sonne und Wärme aussah.
Es dürfte Februar 2015 gewesen sein, als ich mit der Skizze anfing und ich hatte Lust auf Frühling und Sommer. Außerdem hatte ich den Wunsch etwas Naturverbundenes abzubilden – also ist das Wildzentaurenmädchen entstanden. Unbesorgt, freilebend und auf jeden Fall zivilisationsfern.  Es passte also nur, Klamotten wegzulassen und gleichzeitig eine Anatomiestudie einzubauen. 😀 Die Herausforderung an diesem Bild waren tatsächlich Hände und Arme, an denen ich in dieser Pose eine Weile herumüberlegt habe und zu knabbern hatte.
Ich habe anders gearbeitet als normalerweise, mir Zeit gelassen und mit Brushes experimentiert, die ich sonst eher nicht nutze.
Insgesamt nach etwa 12 Stunden Arbeit war sie dann fertig.

Zentaurin
Wer meinen DSA-Char Lanyana kennt, wird vielleicht merken, dass dieses vierbeinige Mädchen ein bisschen was von ihr hat.. :> Haare, Halskette, Ohren, Gesicht, Tätowierung, Haarband… Sagen wir: Ein bisschen mehr von ihr hat.

Zentaurenskizzen_Diana

Erste schludrige Überlegungen zum Zentaurenbild

Ani_Zent

Der Bildvorgang als GIF

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

~

Heldenzeichnungen

  1. Aelindir von Lowangen, halbelfischer Magier der Schule der Verformungen zu Lowangen, mit Tendenzen zu Hesinde und Peraine (DSA)

Aelindir_fertig_Ausschnitt

Aelindir_fertig_mit-Hintergrund_JPG_klein

Der halbelfische Magier Aelindir (mit Hintergrund)

Aelindir_fertig_ohneHintergrund

Der halbelfische Magier Aelindir

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Sybia sala Spectaculo aus Aranien, Theaterillusionistin mit Perainebezug (DSA)

Sybia Kopf

Sybia_Zeichnung_fertig_jpg

Sybia, die Illusionsmagierin

Sybia_Skizze_fertig_leichteSchatten

Sybia, die Illusionsmagierin (Skizze)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. JessieBlue, Riggerin (ShadowRun)

 

Jessie_Farbe

JessieBlue mit Drone

 

 

4. Fünf Helden, ein Gruppenbild der Gezeichneten des Auftraggebers
Namentlich: Yulio, Aurelia, Hoberto, Cordovan und Linai. Das Bild ist A3, deshalb ließ es sich sehr schlecht scannen. Musste einen weniger guten Scanner verwenden als ich sonst habe. :/
5Helden_fertig

 

Anderes: Tore nach Thulien, WiPs, Skizzen, weitere Privataufträge…

Zusammengefasst hier ein Haufen diverser anderer größerer und kleinerer Zeichenprojekte.

P_Katzen+Freundin_fertig_JPG

JPG_WolfFalkenfeder

TnT9_Schlachtgesänge_fertig_2

Tore nach Thulien #9: Schlachtgesänge

 

w-Phexdan_Portrait_4

Spielercharakter Phexdan (WiP), zum Austesten eines neuen Pinsels. 😀

 

ersterSkeptischerBlick

Unser Lieblings-NPC Zerwas…mal wieder (WiP)

 

vergleich

Remake meines DSA-Chars Neferu: 2005 vs. 2015 (WiP)

Endbilanz:
2015 war bei mir bisher mit Abstand das produktivste Zeichenjahr.

Ich habe an insgesamt über 40 Projekten mitgearbeitet, wobei einige nur ein einziges Bild beinhalteten, andere hingegen über 10. Die gesamte Bilderanzahl habe ich nicht gezählt, aber ich schätze es sind etwa 100. Für mich ist das eine große Masse, auch wenn ich weiß, dass andere schneller und produktiver sind (gerade die, die wirklich ausschließlich als Illustrator unterwegs sind). 😀 2016 will ich in etwa so weitermachen, auch wenn ich bei kleineren Privataufträgen etwas kürzer treten muss, da ich sonst zu wenig große Projekte unterkriege und schaffe.
Und ich will endlich mal mehr an Studien arbeiten, um mich weiter zu entwickeln. Immerhin habe ich ein gutes Dutzend dieses Jahr geschafft, auch wenn das fast nix ist.

Außerdem habe ich mir fest vorgenommen, endlich mal ein WiP zu beenden. Ich habe sicher 80 unfertige Bilder herumfliegen, die ich mal aus Lust und Laune angefangen habe und die hauptsächlich die Chars der eigenen Gruppe darstellen. Einige dieser unfertigen Bilder sind mehrere Jahre alt und liegen vergraben in Ordnern auf dem PC oder verstaubt in ner Mappe. Mir ist aufgefallen, dass ich kein fertiges Bild eines meiner Chars besitze, weil ich dazu nie kommen (zumindest keines, das jünger als ~7 Jahre ist).

Ältere Beiträge »