Abonnieren


Karten, Karten und Grundrisse

Ja, ich bin unter die Kartenzeichner gegangen.

In privatem Stil für die heimische DSA-Runde und aufgrund zweier Wettbewerbe hatte ich schon letztes Jahr fünf Karten angefertigt, die ich hier gerne zur freien Verfügung stellen möchte. Also jeder der sie nutzen oder nur mal gucken will, ist herzlich dazu aufgefordert, das auch zu tun. Die haben jetzt zwar nicht die tollste Qualität in der Ausführung (man neigt ja doch dazu ab und an etwas schluderiger ans Werk zu gehen, wenn es als Anschauungsmaterial für die eigene Runde herhalten soll…), aber sie erfüllen wohl ihren Zweck.

Taverne in Vallusa: Schlange&Federkiel 2010

Taverne in Vallusa: Schlange & Federkiel 2010

Schiff-Schmugglerhöhle 2010

Schiff-Schmugglerhöhle 2010

Dungeonsystem 2010

Dungeonsystem 2010

Die neuesten dieser Privatkarten (Dungeonsystem, Echsenruine, Ufersiedlung) schickte ich vor einigen Monaten an Melanie Maier, die in ihrem Blog dazu aufrief ihr die schönsten, eigenen Pläne zukommen zu lassen: Wer kann schöne Pläne malen?
Ich erhielt sehr viel positivere Resonanz als ich erwartet hatte und durfte daraufhin sogar zwei Stadtpläne zu den Schattenlanden beitragen: Boran und Sinoda. Das hat mich dann wirklich vor Euphorie aus den Socken gehauen, dass ich gleich mit solch riesen Plänen beauftragt wurde. Beide Karten wurden von mir ursprünglich farbig erstellt, auch wenn sie im Regionalband in schwarz/weiß abgedruckt worden sind. Im Ulisses-Blog gab es einen Beitrag, der einen Eindruck davon vermittelte, wie Boran in Farbe aussieht: Impressionen aus den Schattenlanden – Teil 2.

Echsenruine 2010

Echsenruine 2010

Ufersiedlung 2010

Ufersiedlung 2010

Nachdem ich also auf privatem Wege das Jahr zuvor versucht hatte, möglichst verschiedene Techniken auszuprobieren – Die Taverne in Vallusa ist mit Fineliner erstellt über den anschließend ein Filter darübergejagt wurde, die Echsenruine ist Aquarell und alles andere ist mit Copic Markern schattiert –  kam jetzt das Kartieren mittels PC an die Reihe. Bei Boran hatte ich noch den Vorteil, dass eine kleinere, weniger detaillierte Karte bereits existierte. Viel konnte ich also übernehmen und musste praktisch nur zeitliche Veränderungen berücksichtigen. Sinoda war dann schon ein etwas schwierigeres Level, da ich die ganze Stadt strukturieren musste. Glücklicherweise hatte ich dabei regen Emailkontakt zu der Redaktion und dem Autoren Sinodas, der mir immer wieder hilfsbereit zur Seite stand und Fragen beantwortete.
Boran wurde ja bereits in Farbe gezeigt. Jetzt ist zusätzlich auch Sinoda an der Reihe, das aufgrund seiner Farbgebung (dieser weiße Alabaster mit den farbigen Applikationen) meiner Meinung nach farblich leider nicht so schön harmonisch wirkt wie Boran.

 

Aufgrund eines aktuellen Rahmenvertrages mit der Ulisses-Spiele GmbH, ist es mir leider nicht mehr gestattet euch die Karten, die ich offiziell angefertigt habe, als Download zur Verfügung zu stellen oder zu präsentieren.

 

Ich habe wegen möglicher, rechtlicher Problematiken zuvor extra nochmal beim Verlag nachgefragt, ob ich die Pläne hier zeigen kann, da es ja seit kurzem eine Kartenzusammenstellung der Schattenlande im F-Shop gibt (Da ist allerdings nur Boran dabei und das auch nur in Graustufen). Aber das stellt glücklicherweise wohl kein Problem dar. 🙂

Kartenausschnitt - Villa (Privatauftrag), 2011

Kartenausschnitt - Villa (Privatauftrag), 2011

 

Es gab auch nach den Schattenlanden kartentechnisch noch etwas für mich zu tun. Neben ein paar offiziellen Geschichten, zu denen ich noch Stillschweigen bewahren muss, konnte ich auch meinen ersten Karten-Privatauftrag entgegennehmen. Das Interieur einer Villa in Aquarell – etwas Neues. Da dieser Grundriss ein spezielles Gimmick eines Meisters an seine Spieler war, zeige ich davon nur einen Ausschnitt.

Zum Schluss will ich mein ‚Privat-Paket‘ nochmal zusammengepackt zum Downloaden aufbereiten:

 

4 Antworten auf “Karten, Karten und Grundrisse”

  1. Thamor sagt:

    Hi Diana! Wirklich sehr schöne Pläne! Und so hübsch bunt … schade dass sie in Schattenlande nur schwarz-weiß drin sind… 😐

    Du schreibst, dass du zeitliche Veränderungen bei Boran berücksichtigt hast. Das würde uns beim DereGlobus-Projekt genauer interessieren, weil wir keine gefunden haben auf den ersten Blick. Was genau unterscheidet denn die Karte von ihrem Vorgänger? 🙂

    Ich freu mich auf jeden Fall schon auf weitere (Farb!)-Karten von dir!
    Grüße, Thamor

Antworten

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen, um deinen Kommentar etwas aufzupeppen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>